Quay 16.

Dieses Restaurant kannten wir von unserem letzten Besuch und wollten gucken, ob sich etwas geändert hat. Es hat sich - glücklicherweise nichts Wesentliches verändert. Der Patron ist nach wie vor sehr nett und zuvorkommend und auch sein Helfer bemüht sich um die Gäste. Dumm nur, dass wir nicht die Einzigen sind, die das wissen, sondern - vor allem auch die Einheimischen. Eine Tischreservierung ist daher dringend angeraten.

Das Quay 16 in «Wieder in Sanary-sur-Mer, ein provencalischer Geheimtipp»

Bert Schwarz
reisemagazin.tv

Autor:
Produziert für:

reisemagazin.tv im Restaurant «Quay 16»

reisemagazin.tv check-in, Ranking «Quay 16»: 10 / 10

Das Ambiente

Das Wetter war schön. Glück gehabt. Wir hatten einen Tisch draussen gebucht. Direkt vor dem Lokal bekamen wir dann einen strategisch prima Platz, wo wir sehen konnten, wer da alles vorbei wandelt. Diese Strategie war aber überflüssig, da wir mit unseren Tischnachbarn schnell ins Gespräch kamen und es ziemlich egal war, wer da jetzt vorbei flanierte.

Freundlichkeit/Höflichkeit des Personals

Da gibt's nur ein Wort: Super.

Herzlichkeit des Personals

Wir fühlten uns gern aufgenommen. Dass unser Französisch nicht toll ist, war egal. Wenn uns die Worte fehlten, fielen die schon irgendjemand ein, was die Kurzweil beflügelte.

Menü, Auswahl

Das Angebot ist reichhaltig. Die Karte ist übersichtlich. Die Speisen sind frisch.

Hat's uns geschmeckt?

Ja. Es war ein Gedicht.

Preis-Leistungsverhältnis

Perfekt.

Würden wir das Haus guten Freunden empfehlen? (Wahrscheinlichkeit)

Definitiv. Wir waren während unserer Dreharbeiten in Sanary dort zwei Mal.