G'schichten vom Ammersee.

Der Ammersee und die Region um ihn herum gehört zu den beliebten Naherholungsgebieten der Münchner.

G'schichten vom Ammersee

Bert Schwarz
reisemagazin.tv

Autor:
Produziert für:

Booking.com

Der Ammersee mit einer Tiefe von maximal 81 m hat eine eher längliche Form mit einer Breite von bis zu 6 km, einer Länge von rund 16 km, einer Fläche von 47 Quadratkilometern bei einem Volumen von 1,73 Mrd Kubikmeter. Der Seerundweg um den knapp 40 km von München entfernten Ammersee ist rund 42 km lang und eignet sich für Radtouren und Spaziergänge.

Mit der S-Bahn (nach Herrsching am Ammersee) oder dem Auto (Autobahn A96) ist man in einer guten halben Stunde von München hier, wo meist herrliche Segelbedingungen da sind. Deshalb befinden sich auch mehr als 5000 Sport- und Segelboote auf dem See. Im Herbst gibt es in der Herrschinger Bucht und in Stegen am Nordende des Ammersees hervorragende Surfbedingungen.

Der Ammersee wird von zahlreichen Freizeitsportlern zum Segeln, Surfen, Angeln oder Ruderbootfahren genutzt. Vor allem in den Sommermonaten kommen zahlreiche Feriengäste um in den schönen Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Apartments ihren Urlaub zu verbringen. Sie treffen auf den Stränden und in den Cafés auf zahlreiche Einheimische und Tagesausflügler aus München.

Mehr aus Deutschland