Bergues und Bethune.

Prefer this page in English?

Gerade einmal eine knappe Stunde von Calais entfernt ist Béthune eine attraktive, lebendige Kleinstadt zwischen Arras und Saint-Omer gelegen.

Bergues und Bethune.

Bert Schwarz
reisemagazin.tv

Autor:
Produziert für:

Booking.com

Der Marktplatz

Der Marktplatz von Béthune ist eine Überraschung mit seiner Menge an vielseitigen, neo-regionalen und Art-Deco Fassaden und dann auch noch mit einem Belfried, der in der Mitte des Platzes steht und darauf achtet, dass man nicht vergisst: hier ist Nordfrankreich. 1918 waren 90% des Platzes zerstört. Das beeindruckende Rathaus wurde in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts wieder aufgebaut und seine Fassade aus Stein zeigt viele Ereignisse in und Erfolge von der Stadt.

Der Belfied

Am auffälligsten unter den Sehenswürdigkeiten von Béthune ist der Belfried, einer der schönsten in Nordfrankreich mit seinem quadratischen Grundriss. Ursprünglich ein Geschenk der Krone für die Loyalität der Bevölkerung, brannte der Turm zwei Mal ab. Einmal 1346 und dann noch einmal 1664 - und er ist immer wieder aufgebaut worden. Und dann wurde der Turm während eines Bombenangriffs 1918 im wörtlichen Sinne geköpft. Nur die Grundstruktur aus dem 16. Jahrhundert war noch intakt. Heute ist es das Wahrzeichen der Stadt und sein Glocknspiel kann man zu jeder vollen Stunde hören.

CH'TI Bier

Diese Region ist auch bekannt für das regionale Bier, das hier gebraut wird. Das über Frankreichs Grenzen hinaus bekannteste Produkt ist das der Brauerei in Bénifontaine. Es ist das im späten 20. Jahrhundert entwickelte Ch'ti-Bier. Wirklich rein zufällig ist "Ch'ti" der Spitzname der Bewohner von Nordfrankreich...

Bergues

Nachdem 2008 der Film «Bienvenue chez les ch’tis» («Willkommen bei den Sch'tis») gab es einen Hype um diese Region in Nordfrankreich. «Sch'ti» oder im Original «Ch'ti» ist die Bezeichnung für Jemanden aus Nordfrankreich und die dort gesprochene Mundart, die aus der etwas südlicher gelegenen Picardie kommt.

In Bergues, wo ein grosser Teil der Filmhandlung spielt, gibt es Führungen zu den Orten der Filmhandlung und der Besucher ist und bleibt erstaunt über die Schönheit dieses kleinen Ortes und die friedliche Ebene von Flandern.

«Ein Fremder, der nach Nord pas de Calais kommt, heult zwei Mal,» heisst es im Film. «Das erste Mal, wenn er eintrifft, und nochmal, wenn er wieder abreist.»

Wir denken, wenn die Zeit zur Abreise aus diesen liebenswerten kleinen Städtchen gekommen ist, mit seiner langen und grossen Geschichte, seiner herzhaften Küche und den gastfreundlichen Menschen, werdet Ihr auch dem zustimmen.

Mehr aus Frankreich