Magst Du Belgien, Niederlande, Luxemburg?

reisemagazin.tv


Auf einen Blick


Belgien

Mitten im westlichen Europa liegt dieses kleine, mehrsprachige Land, das wie selbstverständlich Historisches mit Modernem vermischt. Von unzähligen Burgen und Schlössern über mittelalterliche Belfriede zu innovativen Museen und hippen Cafés.

Und willst Du das angebotene Essen wirklich mit der gebotenen Behaglichkeit geniessen, gehört ein leerer Magen ins Reisegepäck, um Waffeln, Schokolade, Berge dampfender Muscheln und Pommes Frites zu schlemmen und alles dann mit dem weltberühmten Bier herunter zu spülen.

Niederlande

Tradition und Innovation sind hier eng verflochten: künstlerische Meisterstücke, Windmühlen, Tulpen und kerzenerleuchtete Cafés gibt es hier neben bahnbrechender Architektur, modernstem Design und aussergewöhnlichem Nachtleben.

Das Erbe der Holländischen Meister, wie Rembrandt, Vermeer, Van Gogh, Frans Hals, Hieronymus Bosch, Piet Mondrian und MC Escher hängen in den weltberühmten Museen der Niederlande neben zeitgenössischen Arbeiten. Der niederländische Einfluss auf die Architektur existiert auch schon seit mehr als 1.000 Jahren in unzähligen Beispielen.

Und willst Du das angebotene Essen wirklich mit der gebotenen Behaglichkeit geniessen, gehört ein leerer Magen ins Reisegepäck, um Waffeln, Schokolade, Berge dampfender Muscheln und Pommes Frites zu schlemmen und alles dann mit dem weltberühmten Bier herunter zu spülen.

Luxembourg

Das Leben in Luxembourg scheint gut zu sein, wo es doch ständig zwischen den drei besten Ländern hinsichtlich Reichtum und Weinverbrauch rangiert. Aber die lockeren Steuervorschriften verbergen einen absolut charmantes Stück Nordeuropa. Die Hauptstadt hat eine traumhafte Qualität mit seinem Unesco-gelisteten Zentrum auf der Höhe eines aufregenden Felsens. Dahinter findet man sich aber schnell wieder in hügeligen Waldgebieten, wo wie an einer Kette verführerische Dörfer liegen, die sich unterhalb mittelalterlicher Burgen kuscheln.