Die Deutsche Weinstrasse.

Prefer this page in English?

Auf einen Blick


Kulinarische Reise: Die Deutsche Weinstrasse. Asselheim.

Booking.com

Asselheim

Die ausgezeichneten Weine und die schöne Lage an der Weinstrasse am Rande des Pfälzer Waldes haben den Weinort Asselheim in der gesamten Bundesrepublik bekannt gemacht.

Asselheims Weine und seine Spezialitäten sowie vielfältige Freizeitmöglichkeiten, sind gute Gründe, diesen Ort näher kennenzulernen: Inspiration in einer lieblichen Weinbaugemeinde, traditionellem Brauchtum und Pfälzer Gastlichkeit.

Hier ist man stolz darauf, modernste Technik einzusetzen und sich dennoch traditionelle Ausbauweisen des Weines bewahrt zu haben. Es gibt in fast jedem Asselheimer Weingut einen alten Holzfasskeller. Fässer aus Eichenholz haben in den letzten Jahren übrigens eine Renaissance erlebt: Vor allem Dornfelder und Spätburgunder Rotweine reifen in den Holzfässern und erhalten so als Barrique-Weine eine besondere Reife- und Geschmacksvariante.

Weinlese

Ökologischer Anbau ist in Asselheim für viele Winzer und Weingüter zu einem Markenzeichen geworden. Davon kann man sich selbst einen Eindruck verschaffen. Die Winzer machen gerne eine Kellerführung mit zünftiger Weinprobe: Von frischen, jungen Qualitätsweinen über kräftige, ausdrucksstarke Rotweine, bis hin zu gereiften Spät- und Ausleseweinen, bleibt einem Weinliebhaber kein Wein-Wunsch offen.

Schlemmen in der Pfalz

Die Hotellerie und Gastronomie verwöhnt hier mit P(f)älzer Spezialitäten: Saumagen mit Bratkartoffeln, Zanderfilet an Rieslingrahm, Forelle blau oder original Elsässer Flammkuchen – das kulinarische Angebot lässt kaum Wünsche offen.

Saisonale Spezialitäten stehen immer auf der Speisekarte: im Frühjahr Pfälzer Spargel und neue Kartoffeln, im Sommer frische Salate, Gemüse, Obst und eine bunte Vielfalt aus der Kräuterküche, im Herbst Pilzgerichte, natürlich Weintrauben, frisch gekelterter Traubensaft und – unbedingt probieren: «Neier Woi un Zwiwwelkuche» oder mit «Keschde». (Für alle dem P(f)älzischen nicht Mächtigen: «Neuer Wein und Zwiebelkuchen» oder mit Kastanien.)

«Pälzer Krumbeere» (Pfälzer Kartoffeln) in den verschiedensten Variationen, «Handkäs mit Musik», hausgemachtes «Grieweschmalz», Brezeln und «Woiknorze mit Knobi» gibt es in fast allen Gaststätten und Weinstuben. Hausmacher Wurst, Leberknödel mit Sauerkraut und «Pfälzer Himmel und Erde» sind weitere bekannte Spezialitäten aus der Region. Wer mit einem Diätplan dabei hierher kommt, ist fehl am Platz. Der Kampf gegen das Übergewicht wird entweder ersatzlos gestrichen - oder, die gesündere Variante, die (eigentlich) zu vielen Kalorien werden in ausgedehnten Wanderungen in den Weinbergen oder auf dem Fahrrad wieder abtrainiert.

An der Deutsche Weinstrasse