Die Deutsche Weinstrasse.

Prefer this page in English?

Auf einen Blick


Kulinarische Reise: Die Deutsche Weinstrasse. Siebeldingen.

Booking.com

Siebeldingen

Mit seinen rund 1.100 Einwohnern hat Siebeldingen eine ereignisreiche Geschichte hinter sich. Zum ersten Mal erwähnt wurde der Ort in einer Urkunde von Annweiler aus dem Jahre 1219, wo Siebeldingen als östliche Grenze angegeben wird. Wahrscheinlich ist der Ort allerdings älter, denn aus der Zugehörigkeit zu den Haingeraiden, die der «gute König» Dagobert den Bauern für ihre Hilfe schenkte (so die Sage von der Dagobertshecke, nördlich von Siebeldingen), ist zu vermuten, dass Siebeldingen schon um 600 als Wohnort bestand.

Die Bürger der Gemeinde leben zu einem großen Teil vom Weinbau. Etwa 15 Betriebe pflanzen zur Zeit Trauben an und stellen Wein her. Einige Winzer des Ortes findet man regelmäßig bei den überregionalen Weinprämierungen, als Bundesweinpreisträger und im internationalen Gault Millau verzeichnet.

Im Laufe des Jahres werden durch attraktive Veranstaltungen viele auswärtige Besucher nach Siebeldingen gelockt: Seit wenigen Jahren findet Ende März die Sigibaldus Messe im Ort statt - hier haben sich zehn Winzer zusammengeschlossen und vermarkten aus Spätburgundertrauben gemeinsam ein Cuveé Spätlese trocken, «Siebeldinger im Sonnenschein».

Im August veranstaltet die Landjugend «Fassschlubber» das gleichnamige Fest im Schulhof, bei dem jeweils am Sonntag eine Winzerolympiade veranstaltet wird.

Den Höhepunkt bildet am dritten Septemberwochenende die «Kulinarische Weinbergswanderung», bei der sich die Besucher auf einem Rundweg durch die Gemarkung mit besonderen Speisen und Weinen verwöhnen lassen.

Dieses Fest hat in den neun Jahren seit Beginn im Rekordjahr bei sehr gutem Wetter fast zehntausend Besucher an einem Sonntag nach Siebeldingen gelockt.

Nördlich des Ortes erhebt sich auf einem Hügel das Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof, das international im Bereich Weinbau anerkannt ist. Hier befasst man sich schon seit vielen Jahren mit der Züchtung und Veredlung von Weinsorten. Aus dem Anbau des Geilweilerhofes stammen zum Beispiel die Sorten Morio Muskat und die pilzwiderstandsfähige Rebsorte Regent. Seit kurzer Zeit gibt es auch einen Weinlehrpfad, auf dem sich der interessierte Besucher über Wissenswertes aus dem Weinbau kundig machen kann.

An der Deutsche Weinstrasse