Château de Fontblanche. Bodin, Cassis.

Weinland Frankreich: Bodin, Cassis

Bert Schwarz
reisemagazin.tv

Autor:
Produziert für:

Château de Fontblanche.

Domaine Cassis Bodin.

Ort: Château de Fontblanche, Route de Carnoux, F-13260 Cassis

Zu unserem diesjährigen Besuch in der Provence gehörte ein Abstecher auf die Domaine Cassis Bodin.

Etwas versteckt neben der Strasse liegt das Weingut, wo wir den Beginn der Weinernte miterleben durften. Alle Trauben werden hier per Hand gepflückt und dann anschliessend weiter verarbeitet. Uns schmeckte der Wein hervorragend bei der Weinverkostung, zu der man sich unkompliziert anmelden kann.

Wein vor den Klippen der Calanques erinnern an das Südafrikanische Weinland

Pause nach getaner Arbeit...

Erster Tag der Weinlese 2016 auf Château de Fontblanche. Die Traubenernte ist reine Handarbeit.

Für den Weinkenner haben wir hier noch ein paar Details zusammengestellt:

Emile Bodin wurde am 6. November 1881 in Marseille geboren. Die grosse Choleraepedemie 1883 war der Grund, dass die Familie nach Cassis in ihr Ferienhaus zog, welches später zum berühmten «Calendal» Haus wurde. - 13 Jahre alt, verlor Emile seine Eltern und seine Tante nahm ihn auf. 18 Jahre alt und nur selbst erlernt, beginnt er mit der Erneuerung des nebenan gelegenen Weinbergs, der, wie überall in Frankreich duch die Reblaus zerstört worden war. Mit seinem Freund Albert Savon probierte er 1901 spezielle Pflanzen aus, die aus Texas zurück gebracht worden waren und pfropfte diese an die Reben, die so resistent gegen die Reblaus wurden. 1918 expandierte er mit dem Kauf des Fontlanche Castle.

Als er 88-jährig 1969 starb, übernahm seine Tochter den Betrieb und 1973 begann sein Enkel Jean-Jacques einen neuen Keller mit moderner Technik aufzubauen.

Heute trafen wir den Urenkel, Nicolas, der die Arbeit seiner Vorfahren mit der selben Passion fortsetzt und das Weingeschäft in allen Facetten weiterentwickelt. Ein Beispiel dafür ist das jetzige Design der neuen Weinflasche.

... und die Weine kann man nicht nur angucken, sondern auch, welche Überraschung, hier kaufen.

Eine kleine Weinverkostung für Gruppen ab 10 Personen, die 1 Stunde ungefähr dauert, wird angeboten. 6 Weine des Gutes werden vorgestellt und die Veranstaltung kostet 10.00 € pro Person.

Die traditionelle Weinverkostung, die ebenfalls ab 10 Personen angeboten wird, dauert 1 Stunde 30 Minuten, es gibt mediterrane Appetithäppchen und 6 Weine des Gutes werden vorgestellt. Das kostet 14.00 € pro Person.

Für die Reiseplanung sind die Öffnungszeiten ganz hilfreich: Im Winter (zwischen 01.11. und 30.04.) ist von Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:30 Uhr offen, sowie von 14:00 bis 18:00 Uhr, Samstags von 09:00 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr.

Im Sommer (zwischen 01.05. und 31.10.) ist am Montag von 08:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 geöffnet, Dienstag bis Freitag zwischen 08:00 und 13:00 Uhr, sowie Samstags von 09:30 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 18:30 Uhr.

Sonn- und Feiertags gönnen wir allen vom Weingut ihre wohl verdiente Ruhepause.