Kunst & Künstler:

Spitz & Stumpf:

«Parkschein»

Spitz & Stumpf: Parkschein

Bernhard Weller
Fritz Falter
Bert Schwarz
reisemagazin.tv

Darsteller:

Produzent:
Produziert für:


«Gäbe es Spitz & Stumpf nicht schon, man müsste sie erfinden!»

Es gibt dieses schräge Duo schon seit über zwanzig Jahren. Sie begeistern ihre Zuschauer landauf, landab mit ihren Bühnenkatastrophen, wo immer landunter ist.

Die beiden Humoristen hangeln sich am seidenen Faden durch die Tücken des Alltags. Denn wie jeder weiss: «Es hört halt ääfach net uff zu passiere!»

Das schräge Duo stammt aus den Federn von Bernhard Weller und Götz Valter, die mit ihren Bühnenfiguren eins gemein haben: Das Leben muss immer ein bisschen ausser der Norm sein, dann ist's gut. Götz Valter, der eigentlich nur Hobby-Schauspieler sein wollte, hat die Arbeit auf der Bühne längst zu seinem Hauptberuf gemacht. Neben Spitz und Stumpf spielt er auch Kinder- und Jugendstücke.

Bernhard Weller schreibt die Texte für Spitz und Stumpf selbst. Er beobachtet seine Umwelt genau, er sieht hin und hört zu - und schon ist die Idee für einen neuen Sketch da.

Einen Friedel Spitz gibt es in jedem Dorf, an jedem Stammtisch, in jedem Verein und in jeder Firma. Er gehört zu den sogenannten «nützlichen Nervtüllen». Das heisst: er geht seiner Umwelt gewaltig auf den Keks, aber man braucht Typen wie ihn auch. Denn die Spitze dieser Welt bringen Dinge in Bewegung (nicht immer in die richtige Richtung), sie wecken verschlafene Prozesse auf (leider auch schlafende Hunde) und geben mit manchmal sehr schrägen Ideen neues Leben in den Alltag (dass sie dabei auch das eine oder andere kleine Monster gebären, muss man in Kauf nehmen). So ein Spitz kann für einen ruheliebenden, naturverbundenen Freund eine Nemesis sein. Und so weiss Eugen Stumpf oft nicht, ob er Friedel Spitz lieben oder ersäufen soll.

Eugen Stumpf Eugen besitzt ein kleines Weingut und ist am glücklichsten, wenn er im Keller mit seinen Weinfässern Zwiesprache halten kann. Das Mass an Aufregung, das ihm völlig genügt, geben ihm seine Auftritte bei "Südpfalz TV und Radio Büchelberg". Dort referiert er in seiner eigenen Biologie-Reihe über "Stumpfs Tierleben". Da er aber mit Friedel Spitz befreundet ist, lässt es sich nicht vermeiden, dass er viel zu oft in das strudelnde Fahrwasser der Spitz'schen Naturkatastrophen gezogen wird. Die Zuschauer schwimmen freudig mit.

Parkschein

Es wird ausgesprochen schwierig, wenn die bundesdeutsche Strassenverkehrsordnung, die Staatsmacht und p(f)älzer Logik aufeinander treffen ...

mehr Geschichten...

«Goldtröpfchen»

«Gelocht»

«Parkschein»

«Spurillen»