Der Koenigssee.

Prefer this page in English?

Auf einen Blick


Ein Ort für unvergessliche Stunden und Fotomotive, wie man sie nur selten im Leben bekommt.

Der Koenigssee.

Bert Schwarz
reisemagazin.tv

Autor:
Produziert für:


Salzalpensteig-Map

Eingeschlossen von steilen Berghängen, ungefähr 5 km südlich von Berchtesgaden entfernt, liegt der smaragd-grüne Königssee, Deutschlands am höchsten gelegener See (603m), dessen Wasser in Trinkwasserqualität in fjordähnliche Tiefen geht. Die Buslinie 841 fährt zum See ungefähr alle Stunde.

Wie ein Fjord schlängelt sich der Königssee mit seinem glasklaren Wasser durch den einzigen Alpen-Nationalpark Deutschlands. Man sollte dem Trubel des am See gelegenen Touristendorfes Schönau entkommen und eine Überfahrt zur Halbinsel St. Bartholomä mit der barocken Wallfahrtskirche und ihren roten Zwiebeltürmen lässt uns der Bootsführer das berühmte Echo höhren. Hier leben Steinadler, Hirsche, Murmeltiere und es wachsen unzählige Pflanzen, die sich seit 1978 in dem 210 km² grossen Schutzgebiet um König Watzmann (2.713m) ungestört entwickeln können. Das wird ein einzigartiges Erlebnis.

Salz war das «weisse Gold» und seit dem Mittelalter an vielen Orten des heutigen Deutschlands ein wertvolles Gut - zum Handeln und Transportieren. Es entstanden Handwerk und Industrien, Traditionen und Brauchtum konnten mit wachsendem Wohlstand gefördert werden. Die Wanderung kann so auch zu einer Zeitreise werden.

Mehr vom Salzalpensteig